VS Friedberg

1st Jul 2012
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im März 2012 wurde in der VS Friedberg auf “Energie – erneuerbare Energien” im Hinblick auf die Energieregion Wechselland ein pädagogischer Schwerpunkt gesetzt.

Es wurden in den einzelnen Klassen Photovoltaik-Windräder, Stromkreisläufe und Wasserkraftwerke gebastelt. Außerdem wurde gemeinsam mit den SchülerInnen intensiv überlegt, wo Energie gebraucht wird und auch gespart werden kann. Dazu arbeiteten die SchülerInnen in allen vier Schulstufen Energiesparstatistiken aus. “Es ist erstaunlich mit welchem Einsatz, mit welcher Begeisterung und mit welcher Ideenvielfalt die SchülerInnen aller Schulstufen dabei sind”, freut sich Direktorin Birgit Jahrmann-Matthä. Als Höhepunkt zu diesem Themenschwerpunktwurden Willi Höfler und sein Team Wolfgang Glatzl, Julia Gratzer und Thomas Unterwieser für drei Projekttage in der Volksschule eingeladen. Am ersten Tag wurden die SchülerInnen mit einer Traumreis ins Land der Energie in die Materie eingeführt, am Tag der Energie konnten sie alternative Energieträger anfassen und beim Energiewandertag erkundeten sie verschiedene Energiequellen im Ort. Dem Lehrerinnenteam der VS Friedberg ist es besonders wichtig, durch die Beschäftigung mit diesem Schwerpunktthema bei den SchülerInnen einen bewussten Umgang mit Energie zu bewirken.

Bei der Abschlussveranstaltung bekam jedes Kind vom Bürgermeister Karl Mathä persönlich eine Urkunde überreicht, als Zeichen dafür, dass es ein richtiger Energieprofi ist. (…)

(…) “Ziel dieses Projektes war es, den SchülerInnen nicht nur das Thema Energie näher zu bringen, sondern bei ihnen auch dafür ein Bewusstsein zu schaffen, dass Energie kostbar und nicht unbegrenzt vorhanden ist. Die SchülerInnen sollen selber Möglichkeiten erarbeiten, wie sie in ihrem täglichen Leben Energie sparen können”, erklärt VDir. Jahrmann-Mathä.

(Quelle: Gemeindenachrichten 07/12 Friedberg)

Comments are closed.